Schutzmassnahmen

1. Gegenstand und Zweck

Diese Richtlinien dienen dem Zweck, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Kursteilnehmer zu wahren. Sie stellen sicher, dass die MBSR-Kurse (nachfolgend „Kurse“ genannt) und Übungsanlässe im Sinne der vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) erlassenen Schutzmassnahmen durchgeführt werden.

2. Schutzmassnahmen für MBSR-Kurse und Übungsabende

  • Verhaltensgrundlage sind die Empfehlungen des BAG.
  • Aufgrund der aktuellen Massnahmen des Bundes finden bis Ende April 2021 keine Veranstaltungen im Präsenzunterricht vor Ort statt.
  • Beim Betreten der Räumlichkeiten müssen die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsmittel wird von der Kursleiterin zur Verfügung gestellt.
  • Innerhalb der Veranstaltungsräume wird ein Mund-Nasenschutz getragen.
  • Wenn der Mindestabstand während Übungen oder Austauschsequenzen nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
  • Die bereitgestellten Matten werden nach jedem Kurs von der Kursleiterin desinfiziert.
  • Den Kursteilnehmern steht es frei, eigene Kursmaterialien, namentlich Matten und Sitzkissen, mitzubringen.
  • Die Kursteilnehmer bringen eigene Getränke und Verpflegung mit.
  • Kursteilnehmer, die Krankheitssymptome aufweisen, dürfen an Kursen oder Übungsanlässen nicht teilnehmen und werden angehalten, sich entsprechend der BAG-Richtlinien zu verhalten sowie so bald wie möglich sich bei der Kursleiterin abzumelden.